Facebook-Anzeigen

Facebook-Werbeanzeigen erstellen – Das ausführliche Interview mit jo-mar Experte Jan Kuxhausen

Eine der besten und vor allem schnellsten Möglichkeiten, neue Pflegekräfte für den Pflegedienst oder die Klinik zu gewinnen, sind Werbekampagnen auf Facebook und Instagram. Doch wie funktionieren die Werbeanzeigen eigentlich, was benötigen Sie dazu und kann man das auch allein umsetzen? Diese und mehr Fragen beantwortet unser Experte für Werbeanzeigen in den sozialen Medien Jan Kuxhausen. 

Was sind die Grundvoraussetzungen, um Werbeanzeigen erstellen zu können?

Die technischen Grundvoraussetzungen, um Werbeanzeigen auf Facebook ausspielen zu können, sind eine Facebook-Seite und ein Werbekonto. Beides können Sie mit wenigen Klicks über Ihren privaten Facebook-Account umsetzen. Keine Sorge dabei: Es besteht später keine Verknüpfung zu Ihrem privaten Account.

Funktionieren Werbeanzeigen auch mit einer frisch erstellten Facebook-Seite ohne Content?

Ja. Der ausschlaggebende Faktor für die Wirkung von Werbeanzeigen ist die Kommunikation und der entsprechende Content. Und gerade bei Pflegediensten, die in der Region bereits bekannt und verankert sind, bringen frische Facebook-Seiten keine großen Nachteilen mit sich. Sie können deshalb direkt nach der Erstellung der Unternehmensseite Werbeanzeigen schalten. 

Wie lange sollten Facebook-Werbungen laufen?

Idealerweise laufen Facebook-Werbeanzeigen kontinuierlich. Das bringt nicht nur permanent Bewerbungen, sondern stärkt auch die regionale Bekanntheit, was weitere positive Nebeneffekte mit sich zieht. So ist beispielsweise auch zu beobachten, dass sich über die Laufzeit der Werbeanzeigen für das Recruiting auch die Anzahl der Anfragen nach freien Pflegeplätzen steigt.

Über das Budget kann der Werbedruck gesteuert werden, sodass wir so die Anzahl der Bewerbungen steuern können und auf den aktuellen Bedarf anpassen können.

Wie hoch sollte das Budget für die Facebook-Werbung sein?

Das hängt ganz vom individuellen Bedarf und von der Region ab. Bei den Recruiting-Kampagnen von jo-mar sehen wir bereits mit zweistelligen Tagesbudgets den Fall eintreten, dass täglich Bewerbungen reinkommen. 

Wie stelle ich sicher, dass nur examinierte Pflegekräfte die Kampagnen sehen?

Mithilfe der detaillierten Targeting-Optionen von Facebook lassen sich die Personengruppen, denen die Anzeige ausgespielt wird, sehr gut definieren. Fairerweise sei gesagt, dass natürlich auch hier ein gewisser Streuverlust entsteht – der ist aber bei klassischen Formaten wie bei Zeitungen oder Plakaten deutlich höher

Ist es mit einer Kampagne getan oder brauche ich mehrere? Wenn ja, wie unterscheiden sie sich?

Mit einer Kampagne ist es nicht getan. So lässt sich das Bewusstsein der Zielgruppe (also die Personen, die die Kampagne sehen werden) in mehrere Phasen unterteilen. Ein praktisches Beispiel: Nutzer hatten noch keine Berührungspunkte mit der Recruiting-Kampagne und sehen ein Mitarbeiter-Interview.
Dieser Nutzer hat sich jetzt das Mitarbeiter-Interview angesehen und war bereits auf der Webseite, hat sich jedoch nicht beworben. Für diesen Nutzer können wir jetzt die Kommunikation verändern – denn es geht jetzt nicht mehr darum auf das Job-Angebot aufmerksam zu machen, sondern ihn zu dem Schritt der Bewerbung zu motivieren. Das kann die Einladung zu einem Tag der offenen Tür oder einem Probearbeitstag sein. 

Wir empfehlen deshalb, mehrere Kampagnen, die aufeinander aufbauen, zu erstellen und damit die Chance auf eine Bewerbung zu erhöhen. 

Wie messe ich den Erfolg der Anzeigen?

Mithilfe des Reportings von Facebook und dem Tracking mit dem Facebook-Pixel lassen sich Kampagnen datenbasiert auswerten. So gibt es beispielsweise detaillierte Statistiken zu der Videowiedergabe: Es kann festgestellt werden, wie viele Personen das Video komplett anschauen oder wie viele nur die Hälfte angesehen haben. Natürlich sprechen auch die eingehenden Bewerbungen für den Erfolg der Maßnahme.

Woher weiß ich, was ich wie verbessern muss?

Durch das Reporting von Facebook können die größten Abbrüche ermitteln werden, um die Kampagne fortlaufend zu optimieren. 

Wie gehe ich mit Spam-Kommentaren um?

Unpassende Kommentare können gelöscht werden. 

Kann ich das allein machen oder braucht es unbedingt einen Profi?

Wer die Motivation und die Zeit mitbringt, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, sich das im Selbststudium beizubringen und anschließend im Tagesgeschäft die Zeit hat, die Kampagne fortlaufend zu optimieren, kann das allein machen. In allen anderen Fällen wird eine Auslagerung an einen Profi mehr Sinn machen. Mit einem Profi an Ihrer Seite sparen Sie wertvolle Zeit und sogar Geld, da Sie nicht mehr selbst testen müssen, welche Einstellungen wichtig sind. 

Über Jan:

Jan Kuxhausen ist 21 Jahre jung und spezialisiert auf Google- und Facebook-Werbeanzeigen.

Werbung auf Social Media und Online-Marketing waren schon immer die Faszination für Jan, der parallel zu seiner erfolgreich abgeschlossenen Banklehre jede freie Minute damit verbrachte, die Mechanismen von Werbekampagnen zu verstehen und zu ergründen.

Hier entdeckte Jan seine Passion, die konsequent in der Entscheidung mündete, sich schon mit 19 Jahren selbstständig zu machen. 

Lernen von den Besten ist für Jan Programm und so erreichte er schnell ein Level, dass mittlerweile schon zig Mandanten begeistert. Besondere Expertise hat Jan in den Themen E-Commerce, Finanzdienstleistungen und Recruiting. 
Im jo-mar-Team übernimmt er die gewissenhafte Erstellung und Überwachung Ihrer Kampagnen. Mehr zu Jan finden Sie hier: https://leadsbyads.de 

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr jo-mar Team

Kontakt

Möchten Sie schnell neue Mitarbeiter für Ihr Unternehmen gewinnen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich unverbindlich beraten und ein Angebot erstellen.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.

    Addresse

    jo-mar
    Alberichstr. 45

    12683 Berlin

    Telefon

    00 49 30 21 75 12 57
    00 49 172 56 00 596

    Das könnte Sie auch interessieren…

    Remote Recruiting

    Remote Recruiting

    Remote Recruiting in der Pflege – kann das funktionieren? Was vor der Pandemie unmöglich schien, ist heute beinahe ein Muss bei der Mitarbeitersuche. Wir reden von Remote Recruiting oder ortsunabhängigem Recruiting – also der Online-Mitarbeitergewinnung. Auch Sie als...

    mehr lesen
    Marketing für die Pflegebranche

    Marketing für die Pflegebranche

    Marketing in der Pflegebranche – einfach & wirkungsvoll Marketing wird auch in der Pflegebranche immer bekannter. Doch was ist das eigentlich und wie können Sie und Ihre Pflegeeinrichtung davon profitieren? In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige und...

    mehr lesen
    Einarbeitungskonzept Pflege

    Einarbeitungskonzept Pflege

    Einarbeitungskonzept Pflege – so geht es effizient und nachhaltig Endlich neue Mitarbeiter gewonnen – doch was braucht es, damit sie Ihnen jetzt treu die Stellung halten? Die meisten Pflege-Unternehme (und auch Unternehmen aus anderen Branchen) unterschätzen die...

    mehr lesen
    Newsletter-Anmeldung

    Newsletter-Anmeldung

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie exklusive Tipps zur Verbesserung Ihres Pflegemarketings.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

    Newsletter-Anmeldung

    Newsletter-Anmeldung

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie exklusive Tipps zur Verbesserung Ihres Pflegemarketings.

    [contact-form-7 id="119" title="Terminanfrage"]

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

    Tragen Sie sich jetzt in unserem Newsletter ein!

    Tragen Sie sich jetzt in unserem Newsletter ein!

    und verpassen Sie keine wichtigen Tipps mehr bezüglich Mitarbeitergewinnung!

    Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!